An einem Arbeitstreffen wurde überlegt, in welcher Form das Thema „Was tun bei Verdacht einer Kindeswohlgefährdung?“ in die Schulen implementiert werden kann. Es fand statt am 17.1.2020 um  9.00 Uhr im Festsaal in der Kreisverwaltung Birkenfeld (Schloss).

Fachkräfte aus dem Arbeitsbereich diskutierten darüber, in welcher Form diese Information geschehen kann. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für den thematischen Input.

Mittelfristig wird nun dieses Thema als Information für Schulen vom Netzwerk Kinderschutz angeboten werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  Scroll to Top