Hilfe für Angehörige psychisch Kranker – Gruppe für Angehörige psychisch Erkrankter

Der Sozialpsychiatrische Dienst des Gesundheitsamtes bietet ab Januar 2024 eine Gruppe für Angehörige psychisch Erkrankter (GAP) an
Psychisch krank – Und jetzt?
Das fragen sich viele Angehörige, wenn eine nahestehende Person aus dem Familienkreis (Partner, enge Freunde) plötzlich psychisch erkrankt. Davon sind die Angehörigen immer betroffen und die Erkrankung bringt meist große Herausforderungen für das gesamte Umfeld mit sich. Sie wollen den Erkrankten unterstützen, jedoch entsteht durch die schwierige Lebenssituation oft ein Gefühl der Rat- und Hilflosigkeit. Daher besteht verständlicherweise bei vielen Angehörigen der Wunsch nach mehr Informationen über die Hintergründe der Erkrankung, die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten (Medikamente, Psychotherapie etc.), oder auch darüber, wie sie selbst nun mit dem nahestehenden Menschen umgehen können. Die Beziehung zu dem oder der Erkrankten kann sich plötzlich verändern. Unter Umständen sind viele weitere Institutionen involviert: Ärzte, Kliniken, Sozialamt, Polizei oder gar das Gericht. Die Gesetze und Vorgänge sind nicht nur für den Erkrankten manchmal verwirrend, sondern werfen auch Fragen für das Umfeld auf.
Der Sozialpsychiatrische Dienst (SPDI) des Gesundheitsamtes Idar-Oberstein berät und unterstützt nicht nur Menschen mit einer psychischen Erkrankung, sondern auch deren Angehörige und das enge Umfeld.
Ab Januar 2024 bieten Frau Carolin Smith, Dipl. Sozialpädagogin (FH) und Trauma Pädagogin (BAPT e.V.) und Frau Britta Dräger, Dipl.-Pädagogin und Systemische Beraterin, als Fachkräfte des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Gesundheitsamtes Idar-Oberstein allen Interessierten aus dem Landkreis Birkenfeld die Möglichkeit, an der Gruppe für Angehörige psychisch erkrankter Menschen teilzunehmen.
In der Gruppe sollen neben den verschiedenen Krankheitsbildern (z.B. Depression, Psychose, Persönlichkeitsstörungen, Suchterkrankungen) auch die jeweiligen Behandlungsmöglichkeiten, Informationen zur Rückfallvermeidung, Hilfen im Umgang mit den Erkrankten, sozialrechtliche Aspekte, sowie die eigenen Möglichkeiten zur Bewältigung und Entlastung angesprochen werden. Weiterhin soll Raum für Sorgen, aktuelle Probleme und für Erfahrungsaustausch geboten werden.
Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine klassische Selbsthilfegruppe handelt, bei der der persönliche Austausch der Teilnehmer im Vordergrund steht. Vielmehr wollen die Mitarbeiter des SPDI Wissen und Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit nahestehenden psychisch erkrankten Menschen vermitteln.
Die Gruppe findet ab Januar 2024 einmal im Monat jeweils donnerstags von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr in der Ida-Purper-Schule in Idar-Oberstein in der Vollmersbacherstraße 55 statt und besteht aus 5-6 aufeinander aufbauenden Modulen. Bei Interesse ist es notwendig, sich vorab per E-Mail unter c.smith@landkreis-birkenfeld.de und b.draeger@landkreis-birkenfeld.de, oder telefonisch unter 06781-2008-0 anzumelden. Die Plätze sind begrenzt. Nach Anmeldung wird der erste Termin bekannt gegeben.

Hilfe für Angehörige psychisch Kranker – Gruppe für Angehörige psychisch Erkrankter Read More »

ONE BILLION RISING am 14.2.24

One Billion Rising (OBR) (englisch für Eine Milliarde erhebt sich) ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung. Sie wurde im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert. Die „eine Milliarde“ weist auf eine UN-Statistik hin, nach der eine von drei Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung werden. Die Kampagne wurde im Rahmen der V-Day-Bewegung gestartet. Es ist eine der größten Kampagnen weltweit zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen.

Nähreres zur Aktion in unserem Landkreis steht im Plakat hier über diesem Beitrag. Unter diesem Link kann sich der Tanz mit der Schrittfolge, die am 14.02. getanzt werden soll, angeschaut und auch geübt werden.
Mit der Tanzaktion soll ein Statement für ein Ende der Gewalt an Frauen und für Freiheit, Gleichberechtigung und Sicherheit gesetzt werden. Eingeladen sind alle, die sich mit den Zielen der Aktion verbunden fühlen und in dieser Hinsicht ein Zeichen setzen möchten, unabhängig von Alter, Kultur und Beweglichkeit. Die Organisatorinnen hoffen, dass die Veranstaltung viele anspricht und zum Mitmachen einlädt. Wer die Schrittfolge nicht tanzen möchte, darf gerne improvisieren.

ONE BILLION RISING am 14.2.24 Read More »

Erstes Treffen der Fachgruppe Schulsozialarbeit am 5. Dezember 2023

Am 5. Dezember fand das erste Treffen der Fachgruppe Schulsozialarbeit in der Kreisverwaltung des Nationalparklandkreises Birkenfeld statt. Unter der Leitung von Ingo Lauer, dem Jugendhilfeplaner des Landkreises, versammelten sich etwa 40 Fachpersonen, um über die qualitative und quantitative Weiterentwicklung der Schulsozialarbeit in der Region zu diskutieren.
Ziel des Treffens war es, neue Wege und Strategien zur Förderung und Verbesserung der Schulsozialarbeit zu erörtern. Dabei lag ein besonderer Fokus auf den spezifischen Bedürfnissen und Herausforderungen des Nationalparklandkreises Birkenfeld.
Die Teilnehmenden nutzten die Methode des World Cafés, um in kleineren Gruppen intensiv zu verschiedenen Themen zu arbeiten. Diese Methode ermöglichte einen dynamischen Austausch und die Entwicklung kreativer Lösungsansätze durch die Beteiligung aller Anwesenden. Durch den offenen Dialog konnten vielfältige Perspektiven und Erfahrungen ausgetauscht und in die Diskussion eingebracht werden.
Ingo Lauer betonte die Bedeutung der Schulsozialarbeit als essentiellen Bestandteil der Bildungs- und Erziehungslandschaft. Er hob hervor, dass die qualitative und quantitative Weiterentwicklung der Schulsozialarbeit eine wichtige Rolle in der Unterstützung und Förderung von Kindern und Jugendlichen spielt.
Die Fachgruppe plant, sich regelmäßig zu treffen, um die Fortschritte zu überwachen und weitere Maßnahmen zur Stärkung der Schulsozialarbeit im Landkreis zu entwickeln. Ebenso soll eine Austauschgruppe für die Schulsozialarbeiter*innen im Landkreis entstehen. Das erste Treffen der Fachgruppe legte einen soliden Grundstein für die zukünftige Zusammenarbeit und zeigte das starke Engagement aller Beteiligten, die Schulsozialarbeit im Nationalparklandkreis Birkenfeld weiterzuentwickeln.
Wer an der Fachgruppe teilnehmen möchte und im beruflichen Umfeld Anknüpfungspunkte an die Schulsozialarbeit hat, kann sich gerne bei Ingo Lauer, Tel. 06782-15-229, melden.

Erstes Treffen der Fachgruppe Schulsozialarbeit am 5. Dezember 2023 Read More »

Netzwerkkonferenz 2023 – Vielfalt leben – 20.09.2023

Lokale Netzwerkkonferenz 2023:

Vielfalt leben – was bedeutet das für den Kinderschutz?

Mittwoch, 20.09.2023, 13.00 bis 17.00 Uhr

Stadttheater Idar-Oberstein

Referentin: Fr. Natalie Kappler
(pro familia Idar-Oberstein)

Geschlechtliche Vielfalt, Vielfalt sexueller Orientierungen, Vielfalt von Familienformen – Vielfalt begegnet uns überall in unserer Arbeit. Doch was darunter zu verstehen ist und vor allem, was dies für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien bedeutet, wie wir als Fachkräfte unterschiedlicher Professionen eine gute Begleitung gewährleisten, diesen Themen widmet sich der Impulsvortrag.

Dabei wird Bezug genommen zu Definitionen und Dimensionen von Geschlecht, Bedarfen von jungen Menschen in ihrer Entwicklung einer individuellen Geschlechtsidentität und wir sie auf diesem Weg stärken können.

Gleichzeitig soll der Blick auf vorhandene und ausbaufähige Netzwerke im Landkreis Birkenfeld und der Stadt Idar-Oberstein gerichtet werden. Denn ein Zugang zu Informationen, die Förderung von Vielfalt und die Gewissheit, dass und wo Unterstützung möglich ist, sind wichtige Bausteine für einen gelingenden Kinderschutz und den Abbau von Diskriminierung und Stigmatisierung.

 

Link zum Video der Präsentation von Natalie Kappler: HIER.

Netzwerkkonferenz 2023 – Vielfalt leben – 20.09.2023 Read More »

Papas Seele hat Schnupfen – für Grundschulen

Wir konnten in der Woche vom 7. bis 10. Februar 2023 Fr. Claudia Gliemann mit Ihrer musikalischen Lesereise

Papas Seele hat Schnupfen
Eine musikalische Lesereise
Angebot für Grundschulen
für unseren Landkreis gewinnen.
Fr. Claudia Gliemann (LINK) liest aus Ihrem Buch “Papas Seele hat Schnupfen” (LINK) und begleitet dies musikalisch. Die Autorin Claudia Gliemann schildert einfühlsam die Geschichte von Nele, Neles Vater und der großen Zirkusfamilie. Es ist eine Reise durch die Geschichte und das Erleben eines Mädchens, dessen Vater unter Depressionen leidet.
Wir freuen uns sehr, Ihrer Grundschule diese musikalische Lesereise in der Woche vom 7. bis 10. Februar 2023 kostenfrei anbieten zu können. Diese Lesung mit Musik würde an einem Morgen in einer oder zwei Klassen in Ihrer Grundschule stattfinden können. Ergänzende Materialien für Lehrer:innen und Schüler:innen werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte per Mail (i.lauer@landkreis-birkenfeld.de) oder telefonisch bei mir (06782-15-229) bis spätestens 21.12.2022.
Sollte die Nachfrage unsere zeitlichen Möglichkeiten überschreiten, ist der Zeitpunkt des Eingangs Ihrer Interessensbekundung maßgeblich.

Weiterführende Links zum Thema:

Die App “Denk an mich!” bietet Fachkräften, die in ihrem Alltag mit Kindern arbeiten, Handlungsleitungen, wenn es um mögliche Kindeswohlgefährdung im Kontext elterlicher Suchterkrankungen geht.

 

Papas Seele hat Schnupfen – für Grundschulen Read More »

Papas Seele hat Schnupfen – Eine musikalische Lesereise

Ich darf Sie als Fachkräfte herzlich einladen zu einer musikalischen Lesereise zu einem wichtigen Thema: Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen psychisch oder suchtkranker Eltern.

Papas Seele hat Schnupfen 

Eine musikalische Lesereise mit Claudia Gliemann

mit anschließendem Gespräch

am Mittwoch, dem 8. Februar 2023

von 16.00 bis 18.00 Uhr

im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung

Fr. Claudia Gliemann (LINK) liest aus Ihrem Buch “Papas Seele hat Schnupfen” (LINK oder LINK) und begleitet dies musikalisch. Wir stellen danach kurz unsere beiden Gruppen “Teens & Co.” und “Kids & Co.” des Caritasverbands vor und möchten uns anschließend über das Thema unterhalten.

Anmeldungen nur hier auf der Seite unter “Anmeldungen“. Bitte melden Sie sich bis spätestens 25. Januar 2023 an.

Es sind maximal 40 Personen möglich. Wenn Sie nach Anmeldung doch nicht kommen können, ist das kein Problem. Aber seien Sie bitte fair und melden sich bei mir ab, damit Nachrücker von mir informiert werden können.

Diese musikalische Lesereise wird in der Woche ab dem 7. Februar 2023 auch für Grundschulklassen angeboten werden. Hierzu erfolgt eine gesonderte Einladung.

Diese Veranstaltung wird unterstützt durch den Bundesverband der AOK und die Deutsche DepressionsLiga e.V.

Papas Seele hat Schnupfen – Eine musikalische Lesereise Read More »

Lokale Netzwerkkonferenz Kinderschutz 2022 am 7.9.22

ich darf recht herzlich einladen:

Lokale Netzwerkkonferenz Kinderschutz 2022

„Migrations- und kultursensibler Kinderschutz“

Am Mittwoch, den 07.09.2022

Von 13 bis 17 Uhr

Im Stadttheater Idar-Oberstein

Näheres entnehmen Sie bitte dem PDF: Einladung NWK22.

Die Anmeldung wird gemäß dem Eingangsdatum berücksichtigt.

Informationen für Aussteller*innen am Markt der Möglichkeiten werden noch zeitnah versandt. Wenn Sie bisher keine Austeller*in waren, aber sich mit einem Stand auf dem Markt der Möglichkeiten darstellen wollen, bitte ich um Kontaktaufnahme.

Aktuelles zu dem Fachtag (auch die Dokumentation im Nachgang) finden Sie hier auf dieser Seite.

Bitte melden Sie sich auf der Seite ANMELDUNGEN für die Netzwerkkonferenz an. Für jede Person ist eine Anmeldung erforderlich. Gruppenanmeldungen sind leider nicht möglich.

Wenn Sie Interesse haben, auf dem Markt der Möglichkeiten als Aussteller teilzunehmen, schreiben Sie bitte „Aussteller“ in das Feld Bemerkungen.

Wir streben die Zertifizierung der Veranstaltung für Lehrer:innen und Ärzt:innen an.

Lokale Netzwerkkonferenz Kinderschutz 2022 am 7.9.22 Read More »

START – Kids und START-A1-Studie der KJPP Idar-Oberstein

Gerne möchte auf zwei Angebote der KJPP Idar-Oberstein hinweisen:

START for Kids

Nach dem international etablierten START Programm für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren liegt nun auch die Intervention für Kinder vor.

Nähere Informationen:

 

START-A1-Studie für geflüchtete junge Menschen

Nähere Informationen:

Zur Kontaktaufnahme an die KJPP können Sie HIER die Kontaktseite nutzen.

START – Kids und START-A1-Studie der KJPP Idar-Oberstein Read More »

“Was tun bei Verdacht einer Kindeswohlgefährdung” – Kitas findet am 2.12.2021 NICHT statt

Aufgrund der Pandemie ist die Fachveranstaltung “Was tun bei Verdacht einer Kindeswohlgefährdung in Kitas” am 2.12.2021 abgesagt.

Alternativ biete ich an, in den Kitas selbst die Veranstaltung durchzuführen. Bei Bedarf bitte ich um Nachricht.

Ingo Lauer

“Was tun bei Verdacht einer Kindeswohlgefährdung” – Kitas findet am 2.12.2021 NICHT statt Read More »

 
Nach oben scrollen